Theatergruppe im TSV Perchting-Hadorf.

Die Geschichte der Perchtinger Theatergruppe beginnt eigentlich schon 1960

Ein paar Theaterbegeisterte  Mitglieder des jungen - 1957- gegründeten TSV Perchting Hadorf führen im Saal des Gasthauses Wöll ihr erstes Theaterstück, "Am eifersüchtigen Hof" auf. 1966 wurde mit dem Stück "Der Fuchs im  Hühnerstall" das letztemal im Saal des Gasthauses Wöll gespielt, da dieser umgebaut wurde. Es fanden auch noch ein paar Gastspiele beim  Schreyegg in Unering statt, was sich aber auf Dauer als nicht  praktikabel erwies. So musste schweren Herzens eine Pause eingelegt  werden, die sich leider über 11 Jahre hinzog. Erst 1976 unternahm man,  initiiert durch Sepp Erhard und die Landjugend Maisinger See einen  erneuten Anlauf. Was keiner so recht glauben wollte, Ostern 1977 war Premiere mit dem Stück ”Ge’ mach dei Fensterl auf ”. Das Stück erwies sich als guter Griff und die Resonanz der Zuschauer ermutigte zum Weitermachen.

Neubeginn

1980 wurde der Anbau am Sportheim in Perchting fertiggestellt. Dass eine kleine Bühne integriert wurde ist dem damaligen Bauleiter Fritz Stadler zu verdanken. Nachdem nun ein Saal und eine Bühne vorhanden waren, liess das erste Stück nicht lange auf sich warten. Nach einem Einakter 1981 zur Weihnachtsfeier wurde 1982 der erste Dreiakter "Das Gaunerpech" aufgeführt.

Seitdem heisst es jedes Jahr im April: Vorhang  auf !

Aktuelles Programm unter Termine.